Referenzen

DFBnet

Das DFB-Portal für Spieler und Vereine

Das DFBnet

ist das Extranet der Landesverbände des DFB. Der Deutsche Fußball-Bund bringt mit DFBnet seine Vereine und Institutionen direkt ins digitale Zeitalter.

Tourismus und Sport
Extranet für 5 Regional- und 21 Landesverbände
Massives Performance-Tuning

Die beste Verbindung zwischen Bund, Verband und Verein

Verbände melden hier ihre Ergebnisse, die Vereine ihr Mannschaften und Vereinsdaten usw. Zugang zu den Anwendungen des Portals erhalten die Nutzer je nach Berechtigung.

Im Zuge des Versionsupdates  haben wir mehr getan, als das Extranet auf die aktuellste TYPO3 Version zu bringen: Obwohl der Umstieg in Sachen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit schon gewaltige Sprünge bietet, gab es viele weitere Verbesserungen.

Mit "nc_staticfliecache" werden statische HTML Dateien aus allen cachebaren TYPO3-Seiten generiert und so eine deutlich verbesserte Performance erreicht. Die Anbindung an die TYPO3 Cache-Mechanismen sorgt dafür, dass diese statischen Dateien immer auf dem neusten Stand sind.

    Für Redakteure interessant: Im Zuge des Updates haben wir uns von alten Technologien verabschiedet und verwenden im Backend nun das modernere "Grid Elements"-Verfahren. Die Umstellung erfolgte automatisiert anstatt durch Handarbeit - so ist nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Umstellung selbst benutzerfreundlich und wirtschaftlich.

    All diese Neuerungen steigern sowohl die Leistung des Auftritts als auch Transparenz und Benutzerfreundlichkeit für Redakteure und Admins. Durch die Verwendung aktuellster Technologien ist gleichzeitig ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet.

    Ihr Browser ist veraltet!

    Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

    Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Google Analytics. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.

    Eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Einverstanden